Dimitrov wird Ende 2018 auf Platz 1 der ATP Rangliste stehen

Seit seinem Sieg bei den ATP Finals in London ist Dimitrov auf den dritten Platz geklettert. Ende 2016 hatte es sich schon mit einigen wirklichen guten Matches angekündigt und in 2017 bestätigt. Dimitrov hat das Potential Platz 1 zu erreichen. Das Halbfinale bei den Australien Open 2017 gegen Nadal war ein Leckerbissen für alle Tennisfans. 5 extrem enge Sätze mit phänomenalen Ballwechseln. Ich persönlich fand dieses Halbfinale sogar besser als das anschließende Finale. Warum? Weil bei Kontrahenten die ganze Spielzeit ein fast gleiches Niveau hatten. Im Finale hatten Nadal und Federer immer mal kleine Tiefs. Aber das nur am Rande.

Dimitrov wurde schon als ewiges Talent abgeschrieben. Das ist vorbei. Hier sind die aus meiner Sicht dafür sprechenden Gründe für einen Aufstieg auf den Tennisthron.

  1. Selbstvertrauen: Durch seine Siege und sehr guten Matches in 2017 sollte Dimitrov bewusst sein, dass er jeden Gegner besiegen kann.
  2. Motivation: Wer die ATP Finals gewinnt und auf Platz 3 vorrückt der muss für das neue Jahr top motiviert sein. Den ganz großen Erfolg hat Dimitrov bisher noch nicht erreicht. Das ist gut so. Er hat sich kontinuierlich hochgearbeitet und wird jetzt sicherlich alles dafür geben auch einen Grand Slam zu gewinnen.
  3. Punkte: Federer und Nadal müssen 2018 sehr viele Punkte verteidigen. Dimitrov zwar auch, aber nicht in dem Maße wie die beiden Spieler vor ihm in der Rangliste.
  4. Komplettes Spiel: Dimitrov ist ein sehr kompletter Spiele. Er hat keine wirkliche Schwäche. Zudem ist sein Aufschlag sehr gut und bringt ihm schneller Punkte.
  5. Beweglichkeit: Er kann sich nicht ganz so galant wie Federer auf dem Platz bewegen, aber er kommt hier schon nahe dran.
  6. Alter: Dimitrov ist erst 26 Jahre alt. Aber er schon viel Erfahrung auf Tour. Sein ärgsten Gegner sind schon in der “Ü30 Liga” oder haben weniger Erfahrung wie z.B. Zverev.
  7. Matchhärte: Spätestens seit dem Halbfinale bei den Australien Open sollten jedem klar sein, dass er die Matchhärte für ein 5 Satz Match hat.
  8. Technik: Die Schlagtechnik hat Dimitrov von Federer abgeschaut. Auch hat er schon so geniale Bälle geschlagen die Federer nicht hätte besser machen können.
  9. Verletzungen: Mir ist nicht bekannt, dass Dimitrov auf Grund von einer Verletzung längere Zeit ausgefallen ist. Bei Google finde ich aus 2015 einen Eintragung zu einer Verletzung. Hier kommt ihm natürlich auch sein lockere und flüssige Spielweise entgegen.

 

 

Schreibe einen Kommentar