Koordinationstraining

Das Training mit einer Koordinationsleiter sollte zum Standardprogramm eines jeden ambinionierten Tennisspielers gehören. Da bei diesem Koordinationstraining die Beweglichkeit gefördert wird, sollten auch weniger ambinionierte Tennisspieler dieses spezielle Training ab und zu einstreuen. Denn damit wird die Verletzungsanfälligkeit, die auf Grund von plötzlichen Richtungsänderungen und Umknicken entstehen können, reduziert. Der Körper wird einfach beweglicher. Auch werden die Bänder und Sehnen trainiert.

Für unter 20 Euro gibt es bei Amazon schon Koordinationsleiter ist absolut ausreichender Qualität Link

Das Training mit der Koordinationsleiter

Es gibt sehr viele Bewegungsabläufe. Wichtig ist, dass man nicht kontinuierliche die gleichen Bewegungen ausführt. Meine Empfehlung ist, dass man nach jedem Durchlauf (vor und zurück) die Bewegung ändert. 5 Durchgänge mit unterschiedlichen Bewegungen fordern eurern gesamten Körper. Denn das Gehirn muss die unterschiedlichen Bewegungen ca. 20 Sekunden einheitlich ausführen und gerade wenn die Bewegung richtig „läuft“ wird umgestellt auf eine andere.

Für den Anfang sollte jede Bewegung langsam ausgeführt werden. Geht wirklich step by step vor. Nur so prägt sich der richtige Bewegungsablauf ein.

Nicht aufgeben! Koordinationstraining kann besonders am Anfang frustrieren, weil man einfach die notwendigen Bewegungen und Abläufe nicht richtig umesetzen kann.

In diesem Video werden einige Übungen sehr anschaulich gezeigt:

Um das Training weiter zu erschweren und euch zu verbessern gibt es noch ein paar Möglichkeiten

1. Einen Fußball am Ende der Leiter fangen, mit dem Ball durch die Leiter zurück und den Ball dem Trainer wieder zurück werfen. Dann wieder ohne den Ball durch die Leiter Richtung Traininer und das Spiel beginnt von vorne, aber mit einer anderen Bewegung.

2. Bei den Bewegungsdurchgängen auch mal nur hüpfen, auf beiden oder nur einem Bein.

3. Gewichtsmanschetten an den Füßen (Link*), mit einer Gewichtsweste (Link*) oder einer Gewichtshose (Link*).

4. Wiederstandbändern am Körper (Link*), wobei hier der Trainer sich etwas mitbewegen sollte, da sonst am Ende der der Wiederstand zu groß wird.

 

 

 

 

Koordinationstraining der Profis (Nadal, Federer und Murray)

Hier gibt es noch etwas Inspiration für das eigene Training von den Profis. Einige Übungen aus diesen Videos lassen sich sehr einfach in das eigene Trainingsprogramm einbauen.

Ab Minute 8!



* Wenn ihr auf den Link oder die Bilder klickt, werdet ihr auf die website von Amazon umgeleitet. Solltet ihr dann einen Artikel kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis erhöht sich dadurch nicht. Vielen Dank schon mal für den Support und Wertschätzung meiner Ar